Platzhalter

Was macht zeitgemäße und moderne Personalberatung und -entwicklung aus? Wer sind die Menschen hinter Vires Conferre und was treibt sie an? Und: Was kann man daraus lernen? Unsere Insights liefern Antworten.

Connecticum Berlin: Talentschau mit Spontanberatung

Vom 14. bis 16. Mai 2019 fand in der Berlin Arena die Firmenkontaktmesse Connecticum statt. In der beim Treptower Park gelegenen Halle waren über 400 Unternehmen präsent, um potentielle neue Mitarbeiter kennenzulernen. Auch Vires Conferre war mit einem Stand vertreten und hat sich den Fragen von Studenten und Berufseinsteigern gewidmet.

Connecticum Berlin Talentschau mit Spontanberatung

Zum nunmehr neunten Mal fand die Karrieremesse statt, über 20.000 Besucher strömten innerhalb von drei Tagen durch die Hallen an der Spree. Neben der Möglichkeit, mit Vertretern von großen Unternehmen, Hidden Champions und Start-Ups in Kontakt zu treten, bietet die Connecticum auch ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Fachvorträgen. Diese behandelten unterschiedliche Themen, von Tipps zu Vorstellungsgesprächen über Brancheneinblicke bis hin zur ersten Gehaltsverhandlung.


Olga Caudill, Marcel König, Max Roßmeisl, Malte Seifert und Manuel Haase waren für Vires Conferre vor Ort. „Die Connecticum ist eine gut organisierte Messe, auch für die Aussteller. Sie ist zudem von einer sehr positiven und fröhlichen Atmosphäre gekennzeichnet, das macht die Arbeit dort sehr angenehm“, berichtet HR-Managerin Olga Caudill. Gemeinsam mit ihren beiden männlichen Kollegen stand sie den Besuchern zur Verfügung, beispielsweise um Tipps zu Bewerbungsunterlagen zu geben, aber auch für eine kleine Karriereberatung.

 

Die Messe ist darüber hinaus ein guter Ort, um für uns selbst potentielle Mitarbeiter zu finden, Praktikanten, Werkstudenten, aber auch Absolventen. Gelegentlich sind auch Dozenten von Universitäten mit ihren Studentinnen und Studenten vor Ort, wodurch noch einmal Kontakte in den Hochschulbereich entstehen können. Und natürlich trifft man auf sehr ungezwungene Weise auch mal auf Kunden, das ist ein weiterer positiver Nebeneffekt.

Marcel König, Personalberater

Die Möglichkeit, sich künftigen Potentialträgern zu präsentieren, bietet zudem aber auch eine angenehme Ergänzung zum Arbeitsalltag im Büro, resümiert Max Roßmeisl. „Wir haben es hier überwiegend mit einer sehr viel jüngeren Klientel zu tun als sonst. Studenten und Absolventen stellen natürlich andere Fragen als jemand, der mitunter schon viele Jahre Berufserfahrung hat. Das macht Spaß und fordert einen nochmal ganz anders, weil man andere Perspektiven einnehmen muss. Auf der Messe vertreten zu sein ist eine schöne Abwechslung zur Tätigkeit als Berater im Büro, der wir uns gern annehmen.“

Zurück